Diese Seite gibt in Kürze einen Einblick in unserer Konzeption:
Für weitere detaillierte Info’s lesen Sie bitte hier:

Konzeption Kindergarten

„Kinder sind Forscher, Entdecker und Künstler“

Damit wir dem gerecht werden, bieten wir den Kindern kein festes Programm an, sondern inspirieren sie, gemeinsam etwas machen:

  • Projekte verschiedenster Art, in denen die Kinder die Erfahrungen machen, die sie benötigen
    (z.B. „Ein Tag ohne Strom“, „Warum ist der Regenwurm so wichtig?“, „Wie kommt der Strom in die Steckdose, können wir selber Strom erzeugen?“, „Wie funktioniert das Wetter?“, …)
  • gemeinsame Aktivitäten, die die Gemeinschaft fördern (z.B. Spaziergänge in den Wald, Kochtage, Ausflüge, …)
  • gemeinsamer Erwerb von Wissen (z.B. „Zahlenland“, „Besuch der Zahnputzstube“, „gesunde Ernährung / Die kleine Lok“)
  • gemeinsames Zelebrieren von Festen und Feiern (z.B. Geburtstagsfeiern“, „Gottesdienste“, religiöse Feste wie St. Martin)
  • Umgang mit verschiedensten Themen, die wir mit unterschiedlichen Medien begleiten (z.B. „Trauer, Freude, Wut / Augsburger Puppenkiste Papilio“, Lieder, Fingerspiele, Bilderbuchkino, Hörspiele, Bewegungsspiele)

„Ich kann etwas bewirken“

Die Kinder entscheiden mit:

  • in Kinderkonferenzen werden Regeln und Themen diskutiert
  • kindgerechte Informationswände geben den Kindern einen Überblick
  • die Kinder diskutieren und entscheiden über Projekte
  • die Kinder gestalten den Gruppenraum mit
  • die Kinder gestalten den Essensplan mit

„Das bin ich!“

Kinder sind stolz auf sich selbst:

  • wir legen darauf Wert, dass Kinder die Ergebnisse ihrer Entwicklung möglichst mit nach Hause bekommen (z.B. Bilder, Basteleien, Fotos, …)
  • wie legen ein Portfolio für jedes Kind an, das dem Kind gehört
  • wir lassen die Kinder auf Veranstaltungen und Feste zeigen, was sie können